Oberschule Ofenerdiek

Kontakt

 

schulhof k

Oberschule Ofenerdiek

Lagerstraße 32

26125 Oldenburg

 

Tel.:    0441/96092-0

Fax.:   0441/96092-29

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Termine

Mittwoch, 23. August 2017
Betriebsbesichtigung 8c
Montag, 28. August 2017
Gesamtelternabend
Mittwoch, 30. August 2017
Sport- und Spielefest
Montag, 04. September 2017
Klassenfahrt Jahrgang 6
Dienstag, 05. September 2017
Klassenfahrt Jahrgang 6
Mittwoch, 06. September 2017
Klassenfahrt Jahrgang 6
Mittwoch, 06. September 2017
Betriebsbesichtigung 8b
Donnerstag, 07. September 2017
Klassenfahrt Jahrgang 6
Freitag, 08. September 2017
Klassenfahrt Jahrgang 6
Montag, 02. Oktober 2017
Herbstferien

IServ

iserv

 

 

Anmeldung

Projekt  Papier und Mut schöpfen - NWZ 4.6.2016

Papier schöpfen

Können junge Flüchtlinge von einem handwerklich-technisch ausgerichteten Unterricht beim Erlernen der deutschen Sprache profitieren? Das untersucht der Studiengang Technische Bildung der Carl-von- Ossietzky-Universität derzeit in einem Modellprojekt. Zusammen mit den Studierenden wurde ein Projekt entwickelt, an dem in dieser Woche rund 30 Schülerinnen und Schüler aus den Sprachlernklassen der Oberschule Ofenerdiek teilgenommen haben. Viele von ihnen sind unbegleitete Jugendliche, die aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan kommen.

Vermittelt wurden Techniken im Papiermachen, Buchbinden und Drucken. Die erlernten Fertigkeiten wurden am Freitag in der Schule präsentiert. Beim Papiermachen ging es darum, eigenes Papier aus Altpapier und frischem Zellstoff zu schöpfen und durch Pflanzenfasern und andere Einschöpfungen zu gestalten. Neben dem seit Jahrhunderten unveränderten Schöpfvorgang beim handwerklichen Papierherstellen lernten die Schüler auch, wie wichtig der sorgsame Umgang mit Material und Werkzeug ist, erläutert Uni-Mitarbeiterin Katharina Dutz. Auch beim Buchbinden ging es um handwerkliche Arbeit: Hefte und Bücher werden ebenfalls seit Jahrhunderten auf ähnliche Weise gefertigt. Hier waren Arbeitsgenauigkeit und Augenmaß gefordert.

Weiterlesen ...

Schlick im Schuh - Neuwerk: Hin und wieder zurück

Laufen, laufen, laufen! Das war das Ziel der Klassen 6a und 6b am 13. und 14. Juni 2016.

 Neuwerk 3Start war Cuxhaven-Sahlenburg, wo wir zuerst am Strand picknickten, bevor wir bei Ebbe vom Wattführer abgeholt wurden. Bei strahlendem Sonnenschein starteten wir, ungewöhnlich war, mit Schuhen ins Wasser zu gehen, aber es war ein Muss, da die Muschelschalen scharfkantig sein können.
„Ach, das ist ja gar nicht weit! Ich kann den Leuchtturm schon sehen!“ Es trennten uns aber noch 10 km von Neuwerk und unserer Unterkunft im Stroh! In einer Zeit von 3 Stunden erreichten wir das rettende Ufer, viele hatten ein bisschen Angst, von der Flut überrascht zu werden.

Weiterlesen ...

Eine Exkursion des WPK „Wir erkunden unsere Region“

Gummersort 1

Petrus war ganz eindeutig auf unserer Seite, als wir um kurz nach 8:00 Uhr in der Oberschule Ofenerdiek „aufsattelten“ und uns in den ca. 20 Kilometer entfernten Biohof Grummersort aufmachten. Dort angekommen wurden wir zunächst herzlich begrüßt und zu einem ausgediegenen Biofrühstück mit unbehandelter Milch, frischem Obst und Gemüse, Quark, Marmelade und selbst gebackenen Brötchen eingeladen. Bei einem gemütlichen Plausch über die Unterschiede konventioneller und alternativer Landwirtschaft wurden

Weiterlesen ...

Sprachlernklasse hinter den Kulissen

Kooperation einer Sprachlernklasse der Oberschule Ofenerdiek mit dem Oldenburgischen Staatstheater

Gruppenbild mit GiraffeMit großen Augen betreten 15 Schülerinnen und Schüler der Sprachlernklasse 2 der Oberschule Ofenerdiek das „Große Haus“ des Oldenburgischen Staatstheaters. Auf der Bühne wird gerade das Bühnenbild für die Abendvorstellung aufgebaut und leise setzen sich alle in die mittleren Reihen. Theaterpädagogin Hanna Puka, die den Kontakt zur Schule hergestellt hat, erzählt über die Geschichte des Theaters. „In Syrien hatten wir auch ein großes und schönes Theater“, sagt ein Junge traurig mit Blick auf die roten Samtsitze und den riesigen Kronleuchter in der Kuppel. „Jetzt ist es kaputt.“
Anschließend wird die Klasse durch die vielen unterschiedlichen Räume geführt. Überall fotografieren die Schüler mit ihren Handys, machen Selfies von sich und den Masken, von außergewöhnlichen Kleidungsstücken und anderen interessanten Requisiten. Warum werden so viele Fotos gemacht?

Weiterlesen ...

Deutsche Kultur kennenlernen durch gemeinsames Frühstück

SPLK2Mit einem kräftigen „Guten Appetit!“ beginnt unser erstes gemeinsames Frühstück in der Sprachlernklasse 2. Für den schön und reichlich gedeckten Tisch hatte jeder etwas mitgebracht: Brötchen, Marmelade, Honig, Käse, Frischkäse, Eier, Aufschnitt, Nutella, Müsli, Tomaten, Gurke, Bananen und Äpfel - ein deutsches Frühstück. Mit dieser gemeinsamen Aktivität soll auf der einer Seite ein stärkeres Gemeinschaftsgefühl entwickelt werden, auf der anderen Seite wollen wir die Sprachlernschüler auch an die deutsche Lebensweise und Frühstückskultur heranführen.

Weiterlesen ...