Termine zum Kennenlernen unserer Oberschule

25.02.2019                19.30 Uhr Elterninformationsabend 

03.04.2019                09.00 Uhr Schnuppertag für die neuen 5. Klassen

20.05.2019                19.00 Uhr Elterninformationsabend

„Rollibesuch“ im Profilfach „Gesundheit und Soziales“                               27.11.2018

Am 27. November 2018 bekamen wir Schülerinnen und Schüler aus dem Profil GuS der 10. Klasse Besuch von Simone Ohlrogge.

Sie erzählte uns von ihrem Schicksal am 28. Oktober 2013 und welche Folgen dieser Tag für sie hatte. Ab diesem Tag veränderte sich ihr Leben komplett. Sie und ihr Freund fuhren auf der Ofenerstraße, bis ihr der Sturm „Christian“ einen Strich durch die Rechnung machte: Ein Baum fiel auf das Auto der beiden. Ihr Freund erlitt schwere Prellungen und Simone wurde durch das Autodach eingequetscht und ab dem 7. Halswirbel verletzt. Seit diesem Tag ist sie bauchabwärts bis heute gelähmt.

Nach einer Notoperation im Evangelischen Krankenhaus Oldenburg kam sie für 10 Monat in eine Spezialklinik für Querschnittgelähmte nach Hamburg- Bergedorf. Dort lernte sie vor allem die alltäglichen Dinge, zum Beispiel sich anzuziehen, zu essen und zu trinken oder sich „ganz normal“ im Bett umzudrehen.

Während ihres Aufenthaltes in der Klinik musste Simone sich um ein neues Zuhause kümmern, da sie nicht mehr in ihre Wohnung zurück konnte. Barrierefrei musste es nun sein und Simone und ihr Freund, heute übrigens ihr Ehemann, kauften sich einen Bungalow.

Dieser wurde komplett umgebaut und den Bedürfnissen einer Rollstuhlfahrerin angepasst.

Im Alltag stößt Simone immer noch an vielen Orten auf Barrieren, zum Beispiel erläutert sie uns die Toilettensituation in Oldenburger und ihre Erfahrungen mit Restaurantbesuchen.

Am Ende des Treffens machten wir alle mit Simone ein Foto und verabschiedeten uns von ihr und ihrem Mann, der ebenfalls seine Sichtweisen und Erfahrungen mit in den Unterricht eingebracht hatte.

Ihr Besuch hat uns sehr berührt und uns viele neue Eindrücke gegeben. Viele aus unserem Kurs haben eine ganz neue Sichtweise auf Menschen mit Behinderungen bekommen und sind sehr beeindruckt von Simones Ehrgeiz und Stärke.

Ich kann nur sagen, dass Simone meinen Respekt verdient und ich ihr wünsche, dass sie weiter kämpft und weiterhin mit so viel Freude ihr Leben meistert.

Chiara Bunjes, Kl. 10d


Erlebnisse auf der Betriebserkundung durch die Meyer Werft in Papenburg:               27.11.2018

Die Ausmaße der Meyer Werft

Am Profiltag erkundeten unsere Profilkurse Technik und Wirtschaft aus dem 9 und 10 Jahrgang die Meyer Werft in Papenburg. Am Zeitspeicher in Papenburg stiegen die Erkundungsbegleiter in unseren Bus zu und erzählten uns bereits auf der Fahrt zur Werft etwas über die Geschichte und die Ausmaße der Hallen. Auf dem Werftgelände angekommen schauten wir uns zunächst in einem privaten Kino einen kurzen Film über den Aufbau der Werft an sich und die Arbeitsabläufe an. Beeindruckend ist, dass heutzutage für ein Kreuzfahrtschiff wie die Celebrity Silhouette gerade einmal ein Jahr für den Bau benötigt wird. Derzeit schafft die Meyer Werft drei Kreuzfahrtschiffe pro Jahr.

Was wir in der Meyer Werft sahen

Anschließend erfuhren wir, dass die Werft im 18. Jahrhundert als Holzschiffswerft gegründet wurde und sich heute bereits in sechster Generation im Besitz der Familie Meyer befindet. Anhand eines Modells wurde uns noch einmal verdeutlicht, wie groß die Hallen tatsächlich sind. Betreten durften wir die zwei Hallen zwar nicht, aber es gibt genug Möglichkeiten, hineinzuschauen. Interessant war es, zu erfahren, dass teilweise der Bau eines zweiten Schiffes in der gleichen Halle begonnen wird, während an dem ersten noch gearbeitet wird. Für uns neu war die Tatsache, dass die Kabinen schon komplett fertig sind und dann nach einander eingebaut werden.

In  Bezug auf die Berufsorientierung erhielten wir einen umfassenden Eindruck über die Ausbildungsmöglichkeiten und Tätigkeitsfelder an der Meyer Werft selbst. Aber auch Oldenburger Unternehmen arbeiten für die Meyer Werft und entwickeln z.B. Kinosäle für die Kreuzfahrtschiffe. Die Erkundung endete mit einem zweiten kurzen Film über die Überführung der Kreuzfahrtschiffe von der Ems in die Nordsee. Insgesamt dauert die Führung ca. 2 Stunden und ist äußerst interessant, auch wenn man kein Technik-Spezialist ist.



Erinnerungsgang 2018 

Wir haben heute das Licht und die Aufgabe übernommen, den Erinnerungsgang 2019 zu gestalten.

Vielen Dank Ayk für deine Worte!





 

Erinnerungsgang 2018    DEM VERGESSEN ENTGEGENTRETEN

Der Start des Erinnerungsganges ist am 10.11.2018 um 15.00 Uhr im Innenhof der Landesbibliothek am Pferdemarkt.

Im nächsten Jahr 2019 wird unsere OBS Ofenerdiek den Erinnerungsgang gestalten. Wir werden die Aufgabe "... dem Vergessenen entgegentreten, für eine weltoffenere, tolerantere und gerechtere Gesellschaft" sensibel gestalten.

Am 9. November 1938 wurden in ganz Deutschland – auch hier in Oldenburg – schwere Verbrechen gegen die jüdische Bevölkerung begangen.
Sehr viele Synagogen wurden geschändet und in Brand gesetzt. Am 10. November wurden jüdische Männer unter den Augen der Oldenburger Bevölkerung von der Polizeikaserne am Pferdemarkt (heutige Landesbibliothek) zum Gerichtsgefängnis getrieben, um von dort in das KZ Sachsenhausen verbracht zu werden. Beim Erinnerungsgang wird dieser Weg im Gedenken an die Opfer des NS-Terrors schweigend nachgegangen.
Dem Vergessen entgegentreten – unter diesem Titel wurden drei Reden veröffentlicht, welche im Jahr 1988 zum 50. Jahrestag der Pogromnacht von den Rabbinern Henry G. Brandt und Leo Trepp sowie Michael Daxner, dem ehemaligen Präsidenten der Universität Oldenburg, gehalten wurden – Erinnerungsreden für die Zukunft. Dies gilt auch und gerade 30 Jahre später zum 80. Jahrestag der Novemberpogrome.
Entgegentreten ist ein aktiver Vorgang, so ist es der Wunsch der Liebfrauenschule Oldenburg, die den diesjährigen Erinnerungsgang gestaltet, dass gerade viele junge Menschen in Oldenburg und überall
immer wieder aufstehen und dem Vergessen entgegentreten, für eine weltoffenere, tolerantere und gerechtere Gesellschaft.

Programm 2018:


 Sondersitzung des Schulausschusses zur Stärkung der Oldenburger Oberschulen      01.11.2018

Am vergangenen Montag hat der Schulausschuss in einer Sondersitzung zur Stärkung der Oldenburger Oberschulen getagt. Austragungsort war unsere schöne Mensa. Es haben sich alle vier Oberschulen (Eversten, Osternburg, Alexanderstraße und Ofenerdiek) mit ihren Schwerpunkten vorgestellt. Der Ausschuss zeigte sich sehr angetan und beeindruckt vom Engagement unserer Schulen. Anbei einmal ein paar Eindrucke der Präsentation.


 Unsere Schule wird immer schöner - Die Arbeiten an der Außenfassade geben uns ein neues Gesicht

Zusätzlich zum wunderschönen Stadtteilpark als tolle Bereicherung für unser Schulleben erhält unser Gebäude gerade eine neue Fassade, die uns ein besonders einladendes Gesicht verleiht. Darauf sind wir mächtig stolz. Derzeitige Umbaumaßnahmen und die damit einhergehende räumliche Mangelsituation besonders im naturwissenschaftlichen Trakt sowie der Baustellenlärm sind mit dem Blick auf das Ergebnis mit positivem Gefühl zu ertragen.  Die Anlagen vor unserem Hauptgebäude sind angelegt. 

Unsere naturwissenschaftlichen Räume werden durch die Umbaumaßnahmen an der Fassade um einen halben Meter an der Fensterfront größer. Dieses Ergebnis ist besonders im Fach Technik gewinnbringend. Die Bilder zeigen erste Eindrücke.

 

Tag IV:  London, here we come (mit Sonnenschein und guter Laune)
- Greenwich
- Bootstour bis Westminster
- Buckingham Palace
- Tubestation
- Madame Tussaud
- Oxford Street, Piccadilly Circus, Trafalgar Square...

Die Schönheit der Natur - Unsere Jungs aus den Klassen 7 waren heute ganz herbstlich kreativ!   

                                                                                                                                                                                                             17.10.2018

 Regen am Tag III -     Ab zur Isle of Wight, das Osborne House besuchen.     17.10.2018


Brighton Tag II - Strammes Programm bei bestem Wetter - Impressionen                      16.10.2018    


Wir sind fast angekommen!!!             15.10.2018

White cliffs of dover auf der Fährüberfahrt von Calais nach Dover. Und um 19.00 Uhr steht das Kennenlernen der örtlichen Betreuerin sowie der Gastfamilien an.



Brighton - Wir kommen!!!             15.10.2018

Heute Morgen haben sich unsere 54 Englandfahrer unter der Leitung von Fr. Weustermann, Fr. Spengemann und Hr. Erdmann pünktlich um 04.45 Uhr vom Pferdemarkt aus auf den Weg nach Brighton gemacht. Die Stimmung ist hervorragend!



Herzlichen Glückwunsch!!!                                             20.09.2018

Unsere Mädchenfußballmannschaft hat am Mittwoch (19.09.2018) den 5. Platz beim Turnier belegt und war damit die beste Oldenburger Oberschule. Super gemacht!



 Sponsorenlauf bei schönstem Wetter                                                                                18.09.2018  

Am Dienstag (18.09.2018) fand unser Sponsorenlauf bei schönstem Wetter statt. 

     

 

„Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck!“               Bewerbungstraining einmal anders.....

 

In einem zweitägigen Seminar (12.09./13.9.2018) zum Thema „Zukunft- Ausbildung- Beruf“ in der Akademie Stapelfeld erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a ein intensives Training zum Thema „Bewerbung“. Ermöglicht wurde dieses Seminar durch den Oldenburger Rotary Club, der u.a. junge Menschen auf dem Weg zum Job unterstützt.

In angenehmer Lernatmosphäre und mit viel guter Laune erwarben die Schülerinnen und Schüler nützliche Informationen für die Bewerbung und das Bewerbungsgespräch sowie Tipps für einen guten ersten Eindruck.

Frau Marten- Meyer (Berufsberaterin), Frau Gebühr (Berufseinstiegsbegleiterin), Frau Vollmer- Nordbruch (Klassenlehrerin) und Frau Gaden unterstützen die Schülerinnen und Schüler in den arbeitsreichen Stunden.

In Teamarbeiten und in Gesprächen mit Expertinnen und Experten aus der freien Wirtschaft wuchs so mancher über sich hinaus und für einige TeilnehmerInnen ergaben sich sogar Möglichkeiten für freiwillige Praktika mit der Aussicht auf Ausbildungsplätze.

Ein geselliger Teil mit Stockbrot am Lagerfeuer durfte natürlich auch nicht fehlen und machte das Seminar zu einer sehr erfolgreichen Veranstaltung. J

(gez. H. Gaden)

 


 



Mit dem Mikro um den See: Interwiews zum Stadteilpark Swarte-Moor

 

Schüler und Schülerinnen der Sprachlernklasse 2 von der Oberschule Ofenerdiek haben in den vergangenen Wochen für den Oldenburger Lokalsender OEins eine Radiosendung über den Stadtteilpark Swarte-Moor gestaltet und verschiedene Personengruppen dazu befragt.

Der Sender unterstützt mit seinem Projekt Radio Globale besonders zugewanderte Menschen und gibt ihnen die Möglichkeit, sich sowohl im Lokalradio als auch im Lokalfernsehen aktiv zu beteiligen.

Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Cornelia Fesser und den Studentinnen Bianca von Husen und Rieke Kempen, die ehrenamtlich für den Radiosender OEins arbeiten, wurden Fragen zum Stadtteilpark und zur Freizeitgestaltung entwickelt.Weiterlesen....



Mittendrin...die Schulzeitung der Oberschule Ofenerdiek

 

 nun ist es da, unser Jahrbuch (unsere Schulzeitung) „Mittendrin“! Auf mehr als 80 Seiten wird über Aktionen, Ausflüge, Klassenfahrten und Aktuelles aller Jahrgänge unserer Ofenerdieker Oberschule berichtet. Natürlich auch mit allen Klassenfotos und ganz vielen anderen tollen Bildern. Gesammelt sind die Jahrbücher am Ende der Schulzeit ein toller Erinnerungsschatz!!! Für nur 1€ bis zum Freitag, den 22.06., gibt es ein Exemplar. So sind auch Sie und ihr „Mittendrin“ in unserer Oberschule.

Ein Blick in die Zeitung:

 


 Stadtteilparkeröffnung am Sonntag, den 6.Mai 2018


"Benimm ist in"

Schon lange ist es vorbei, dass allein die Zeugnisnoten darüber entscheiden, ob ein junger Mensch einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz erhält. Das Arbeits- und Sozialverhalten spielt eine zunehmend große Rolle.

Moderne und erfolgreiche Unternehmen setzen immer mehr auf Jugendliche, die sich „benehmen können“ und wissen, wie man sich in bestimmten Situationen verhält.

Seit einigen Jahren führt Herr Beyer (Inhaber der Tanzschule Beyer und IHK geprüfter „Trainer für Umgangsformen im Beruf“) an der OBS Ofenerdiek in den Klassen 9 und 10 das „Anti- Blamier- Programm“ durch.

Ziel ist es, die Schülerinnen und Schülern in ihren sozialen Kompetenzen zu stärken und ihnen eine erhöhte Selbstsicherheit im Umgang mit Menschen zu vermitteln.

Dazu gehören u.a. Themen wie das richtige Grüßen und Begrüßen, richtiges Vorstellen und Bekanntmachen, das Verhalten in Bewerbungsgesprächen, die „richtige“ Kleidung, der Umgang mit modernen Kommunikationstechniken und das Verhalten beim Essen gehen.

„Krönender“ Abschluss des Trainings ist ein gemeinsamer Restaurantbesuch.

In diesem Jahr besuchten 55 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs mit ihren Klassenlehrkräften und Herrn Beyer das „Restaurant Antalya“ und genossen in stimmungsvoller Atmosphäre ein 3-Gänge Menü. Gelerntes konnte unter Beweis gestellt werden und alle waren sich am Ende einig... „Benimm ist in“ und WIR  blamieren uns nicht!

Abschlussfahrt nach Köln 2018

533! Die Zahl haben sich viele Schüler der Klassen 10a und 10b der Oberschule Ofenerdiek gemerkt. Denn dies ist die Anzahl der Stufen, die die Schüler bezwingen mussten bis sie die Spitze des Kölner Doms erreicht hatten. Anstrengend, jedoch auch sehr lohnenswert, da oben angekommen ein fantastischer Ausblick bei herrlichstem Sonnenschein auf die Schüler wartete.Weiterlesen....

Studienfahrt nach Berlin

Vom 28.02. bis 1.03.2018 fuhren die Klassen 9 c, d und e nach Berlin. Die Reise begann am Mittwoch mit einer siebenstündigen Busfahrt. Als wir angekommen sind, besichtigten wir zuerst das Schloss Charlottenburg. Anschließend informierten wir uns in dem Museum „Story of Berlin“ über die Geschichte Berlins. Dazu gehörte auch eine Führung durch einen originalen Atomschutzbunker unter dem Kurfürstendamm, der noch heute im Ernstfall 3.592 Menschen Schutz bieten kann.Weiterlesen....

Kunstprojekt "Fake"

Zur Zeit nimmt die Klasse 7c der OBS Ofenerdiek in Begleitung von Petra Stehr an dem Projekt "Fake" der Oldenburger Kunstschule teil.

Zusammen mit den KünstlerInnen Susanne Barrelmann und Georg Lisek entstehen erstaunliche Produkte, die in einer Ausstellung (Ausstellungseröffnung voraussichtlich am 17.4.2018) zusammen mit allen Produkten der anderen Workshops präsentiert werden.


Neue Heimat - Neue Erfahrungen

Sprachlernschüler der Sprachlernklasse 2 der Oberschule Ofenerdiek gestalten eine Sendung beim Radiosender OEins

„Noch 30 Sekunden, noch 20, noch 10 … und Aufnahme.“ Das rote Lämpchen leuchtet, der Aufnahmeleiter hebt den Arm und die Aufnahme unserer einstündigen Radiosendung beginnt.

Wir sind zu Gast beim Fernseh- und Radiosender Oldenburg Eins und gestalten eine Sendung bei Radio Globale, einem Projekt, das besonders zugewanderten Migrant*innen die Möglichkeit bietet, Radio zu erleben und mitzugestalten. Weiterlesen....



Die Skifahrt 2018



Am Samstag, den 13. Januar 2018 war es endlich wieder so weit…die zweite Skifreizeit der OBS Ofenerdiek startete. Gegen 06.00 Uhr brachen wir, Frau Arens und Frau Poets mit 19 Schülerinnen und Schülern der 7. bis 10. Klassen unserer Schule nach Sefeld in Tirol auf. Weiterlesen....