Andacht und Erinnerungsgang                                                                                                               10.11.2019

Eine sehr emotionale und bewegende Andacht liegt hinter uns. Der Gang der Erinnerung war sehr berührend und geprägt von einer überaus großen Teilnahme. Vielen Dank an alle für die intensive Teilnahme gegen das Vergessen. In den nächsten Tagen wird hier ein Menüpunkt eingerichtet, der die besonderen Momente einfängt. 

Vielen lieben Dank an euch alle für diese unvergesslichen gemeinsamen Momente. 

                                   "Nichts ist vergessen - niemand ist vergessen"


Ausstellungseröffnung in der Landesbibliothek "Nichts ist vergessen - niemand ist vergessen"

Die Ausstellung zum Erinnerungsgang 2019 ist nun eröffnet. Bis zum 16.11.2019 können die Exponate aus unseren Projekttagen besichtigt werden. Es lohnt sich sehr.

Herr Osterndorf hat eine sehr nachdenkliche und berührende Ansprache gehalten und das Engagement unserer Schülerinnen und Schüler sowie des Kollegiums sehr gelobt.  Besonderen Dank gilt Herrn Erdmann für sein überaus großes Engagement. Herr Erdmann hat zudem heute den Schulchor mit Akkordeon und Gitarre begleitet. Unser Chor hat unter der Leitung von Verena Weustermann für diese Auftaktveranstaltung den richtigen Ton getroffen. Sehr beeindruckend. Vielen Dank.




„Wie man Auschwitz überlebt –oder- Eine Liebe im KZ“                    07.11.2019

Die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG haben gestern und heute in sehr beeindruckender Art und Weise ihr selbstgeschriebenes Stück  „Wie man Auschwitz überlebt –oder- Eine Liebe im KZ“ aufgeführt.  Die Schülerinnen und Schüler haben nicht nur intensiv an dem „Stück“ mitgearbeitet und sich kreativ in die visuelle Darbietung eingebracht. Sie haben Requisiten zusammengestellt, Kostüme definiert und sich in ihre Rollen sensibel eingearbeitet.  

Liebe Schülerinnen und Schüler, ihr habt die schreckliche Judenverfolgung sehr sensibel, einfühlend und für uns Zuschauerinnen und Zuschauer sehr intensiv und mitnehmend gestaltet. Vielen Dank! Es war ein sehr besonderes Erlebnis, euch dabei zuzuschauen. Ein besonderer Dank geht dabei auch an unsere Kolleginnen Ulrike Andretzky und Frauke Lienemann, die die Leitung übernommen und professionell Regie geführt haben. Großen Dank auch an Herrn Weerda für die tontechnische Begleitung.


Erinnerungsgang 2019                            Nichts ist vergessen, niemand ist vergessen

Am 10. November 1938 wurden jüdische Oldenburger durch die Straßen der Stadt in die Deportation getrieben. Der Weg führte von der Polizeikaserne am Pferdemarkt vorbei an den rauchenden Trümmern der Synagoge und der jüdischen Schule in der Peterstraße mitten durch die Innenstadt zum Gerichtsgefängnis. Heute werden wieder jüdische Einrichtungen bedroht, müssen jüdische Menschen um ihr Leben fürchten, werden Menschen getötet.

Wir setzen ein Zeichen.

Wir gehen gemeinsam den Weg durch die Stadt, den die jüdischen Oldenburger 1938 gehen mussten.

Der Faden der Erinnerung
Die Oberschule Ofenerdiek, die in diesem Jahr den Erinnerungsgang gestaltet, ist ein Lernort für junge Menschen aus vielen Regionen dieser Welt. Wir nehmen den Faden der Erinnerung auf, um daraus ein Netz zu knüpfen. Wir befassen uns vielfältig mit der Geschichte und Gegenwart der jüdischen Menschen in Oldenburg.
Wissen, Erforschen, Erinnern und die kreative Auseinandersetzung sollen helfen, das Bewusstsein junger Menschen gegen menschenverachtende Parolen zu stärken. Nur ein Dialog, der die Erinnerung an den Holocaust einschließt, kann Grundlage für die Arbeit an einem friedlichen Miteinander sein.

Programm:


 Ausstellungseröffnung:

 

Leben auf einem anderen Planeten - Dokumentation zum Workshop                01.11.2019

Das Zeichenfestival ist nun vorüber, die Ausstellung ist abgebaut, der Alltag kehrt zurück. Vielen vielen Dank für Eure Teilnahme!!!

In der 2. Septemberwoche hat unsere Sprachlernklasse am 7. Oldenburger Zeichenfestival der Oldenburger Kunstschule teilgenommen. 

Zusammen mit dem Künstler Jan Pötter haben wir uns mit dem Thema: KEPLER 452B – Eine neue Hoffnung - beschäftigt.


 

„Theater gegen das Vergessen“ Schulveranstaltung

Als begleitende Schule des erneut in diesem Jahr stattfindenden „Erinnerungsgangs“ am 10.11.2019 hat die Theater-AG der OBS Ofenerdiek, Lagerstraße 32 in 26125 Oldenburg ein Theaterstück mit dem Titel

                                                       „Wie man Auschwitz überlebt –oder- Eine Liebe im KZ“         gestaltet.

Die Termine für die Aufführung sind:                                   Mittwoch, 06.11.19 Jahrgang 9/10 

             Donnerstag, 07.11.19 Jahrgang 7/8

    jeweils von 09:00-12:00 Uhr

Ort: Mensa

Die Schüler/Innen haben nicht nur intensiv an dem „Stück“ mitgearbeitet, sich u. a. kreativ in die visuelle Darbietung eingebracht, Requisiten zusammengestellt, Kostüme definiert, sondern sie formen sensibel und authentisch verschiedene Rollen und präsentieren ein Thema, welches nicht in Vergessenheit geraten darf. Gemeint ist hier die verheerende Judenverfolgung bis hin zu der Absicht, sie auszurotten.


Schulstart am 21.10.2019 und Vorbereitungen für den Erinnerungsgang 2019

Liebe Schülerinnen und Schüler, Liebe Eltern, am kommenden Montag geht es wieder los! Wir hoffen, dass ihr euch alle gut erholt habt und wieder richtig durchstarten könnt . 

Wir befinden uns in den nächsten zwei/drei Wochen noch in den Vorbereitungen für den diesjährigen Erinnerungsgang 2019 "Niemand wird vergessen...", der am Donnerstag 07.11.2019 mit einer Ausstellung unserer Ergebnisse aus den  Projekttagen in der Landesbibliothek beginnt. Am Sonntag (10.11.2019) findet dann der Erinnergangsgang statt.


 

 

 

 

Eindrücke aus dem Dialoghaus in Hamburg                                                                       27.09.2019





Klassenfahrt des 8. Jahrgangs (Bispingen und Schloss Gadow)                                                      24.09.2019                 

Die Klassen 8 senden uns schöne Grüße aus Gadow

           

Profiltag Wirtschaft - Gesundheit und Soziales - Technik                                         24.09.2019

Unsere Profilklassen waren heute außerhalb der Schule unterwegs. Für das Profil Wirtschaft ging es nach Hamburg in den Hamburger Hafen.  

Das Profil Gesundheit und Soziales war zu Gast im Dialoghaus in Hamburg.

Das Profil Technik tagte heute im Klimahaus in Bremerhaven mit dem Schwerpunkt "Offshore Windparks" sowie zu dem Schwerpunkt "Klimawandel"


Bericht und Eindrücke aus dem Klimahaus:

Was haben Bremerhaven, die Wüste im Niger, der Südseestaat Samoa und St. Lawrence Island in Alaska gemeinsam? Sie alle liegen auf dem 8. Längengrad Ost. Doch die Lebensbedingungen der Menschen in diesen Regionen sind komplett verschieden. Trockenheit und Hitze, Wirbelstürme, Gletscherschmelze: Welche klimatischen Herausforderungen die jeweiligen Bewohner bewältigen müssen, erfahren Besucher im Klimahaus Bremerhaven hautnah. Die "Reise", so der Name der zentralen Erlebnis-Ausstellung, dauert etwa zwei bis drei Stunden und führt zu neun Orten auf fünf Kontinenten. Gut einen Kilometer lang ist die Tour, für die ein Reisender in der Realität 40.000 Kilometer zurücklegen müsste.

Was haben Bremerhaven, die Wüste im Niger, der Südseestaat Samoa und St. Lawrence Island in Alaska gemeinsam? Sie alle liegen auf dem 8. Längengrad Ost. Doch die Lebensbedingungen der Menschen in diesen Regionen sind komplett verschieden. Trockenheit und Hitze, Wirbelstürme, Gletscherschmelze: Welche klimatischen Herausforderungen die jeweiligen Bewohner bewältigen müssen, haben wir im Klimahaus Bremerhaven hautnah erfahren. Die "Reise", so der Name der zentralen Erlebnis-Ausstellung, dauert etwa zwei Stunden und führt zu neun Orten auf fünf Kontinenten. Gut einen Kilometer lang ist die Tour, für die ein Reisender in der Realität 40.000 Kilometer zurücklegen müsste.

Die Offshore-Windenergie: Wir haben erfahren, wie vele Menschen Hand in Hand arbeiten, damit die Realisierung der Offshore-Windenergie gelingt. Welche Berufe hängen mit der Planung, Konstruktion und Wartung von Offshore-Anlagen zusammen. Man kann z.B. in die Rolle eines Servicetechnikers auf hoher See schlüpfen. 


 

Leben auf einem anderen Planeten                                                          22.09.2019

In der 2. Septemberwoche hat unsere Sprachlernklasse am 7. Oldenburger Zeichenfestival „ausgezeichnet“ der Oldenburger Kunstschule teilgenommen.

Zusammen mit dem Künstler Jan Pötter haben wir uns mit dem Thema: KEPLER 452B – Eine neue Hoffnung - beschäftigt.

Der Planet Kepler 452b wurde 2015 von der NASA mit dem Weltraumteleskop „Kepler“ entdeckt, benannt nach dem deutschen Philosophen und Astronomen Johannes Kepler (1571 - 1630). Das Besondere an diesem Planeten ist, dass er der Erde sehr ähnlich ist und eventuell Leben auf diesem Planeten möglich wäre.

Mit der Frage „Wie stellen wir uns das Leben auf diesem Planeten vor?“ haben sich die Schülerinnen und Schüler der Sprachlernklasse eine Woche lang beschäftigt. Es wurden viele Entwürfe und Zeichnungen mit unzähligen fremdartigen Wesen und Kreaturen, Pflanzen, Autos und Gebäuden angefertigt. Immer neue Ideen zu dem Thema entstanden im Laufe der Woche.

Am Schluss wurde eine riesige Collage zusammengestellt, die - noch an der Wand hängend - immer weiter ergänzt und verfeinert wurde.

Das Miteinander in der Sprachlernklasse war super, alle haben sich geholfen, diskutiert und überlegt, ob ein Bild noch geändert werden sollte oder nicht.

Vom 24. September bis 06. Oktober 2019 können in der bau_werk Halle, Pferdemarkt 8, die Ergebnisse aller Klassen, die an dem Zeichenfestival teilgenommen haben, im Rahmen einer Ausstellung besichtigt werden.

 Cornelia Fesser


 

NACHTRAG: Firma Herzog- Flechtmaschinen- ein Betrieb in unserem Stadtteil Ofenerdiek:

19. Juni 2019.... Hitzefrei in der OBS Ofenerdiek... doch die Klasse 9a hatte um 14.15 Uhr einen wichtigen Termin: Betriebsbesichtigung in der Firma Herzog!

Herr Harms, der Ausbildungsleiter der Firma, begrüßte uns zusammen mit zwei Auszubildenden. Unter heftigen Temperaturen, gerade auch in den Werkshallen, führten uns die Azubis durch die Welt der Maschinenfabrik, sie erklärten uns verschiedene Arbeitsbereiche und Arbeitsschritte, zeigten uns eine Vielzahl von Flechtmaschinen und erklärten uns deren Funktionen.

Informationen zur Ausbildung zum Industriemechaniker bekamen wir aus erster Hand von den beiden engagierten Auszubildenden.

Herr Harms lobte die Schulklasse... bei den Temperaturen solch ein Durchhaltevermögen! Bravo!

 Wir sagen DANKE für den wunderbaren Einblick in der Weltfirma Herzog!  Die Klasse 9a (jetzt 10a) und Frau Gaden



Einschulung der neuen 5. Klassen                          

Am 16.08.2019 hatten wir eine sehr schöne Einschulungsfeier mit tollen Aufführungen aus dem Schulleben. 




Schulstart am 15.08.2019

Liebe Schülerinnen und Schüler, wir wünschen euch einen guten Start ins neue Schuljahr. 

Am Donnerstag beginnt der Unterricht zur 3. Stunde. Der Klassenlehrerunterricht geht bis zur 6. Stunde. Freitag ist ebenfalls Klassenlehrerunterricht von der 1. - 5. Stunde.

Die Einschulung für die neuen 5. Klassen findet am Freitag 16.08.2019 um 10.00 Uhr in der Mensa statt.

Der Nachmittagsunterricht beginnt ab dem 26.08.2019.


Sommerferien 2019!!!




Wir haben es uns verdient!!! Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern schöne und erholsame Sommerferien. Schaltet einmal ab und macht das, was euch gefällt!!!   

                               Das Kollegium der OBS Ofenerdiek               

 

Projekttage zum Erinnerungsgang 2019: Niemand wird vergessen...

Am 9. November 1938 wurden in ganz Deutschland – auch hier in Oldenburg – schwere Verbrechen gegen die jüdische Bevölkerung begangen.
Sehr viele Synagogen wurden geschändet und in Brand gesetzt. Am 10. November wurden jüdische Männer unter den Augen der Oldenburger Bevölkerung von der Polizeikaserne am Pferdemarkt (heutige Landesbibliothek) zum Gerichtsgefängnis getrieben, um von dort in das KZ Sachsenhausen verbracht zu werden. Beim Erinnerungsgang wird dieser Weg im Gedenken an die Opfer des NS-Terrors schweigend nachgegangen.

An unserer Schule beginnen am Montag die Projekttage mit einem Auftakt um 8.45 Uhr in der Mensa mit einer kleinen Infoveranstaltung. Die Kursteilnehmer der einzelnen Projekte werden am Montagmorgen auf der Veranstaltung angesagt.

Eine kleine Gruppe aus dem Profil 9 TC hat sich bereits intensiv in den Pausen Gedanken über ein mögliches Andenken in Form eines Schlüsselanhängers Gedanken gemacht und erste Prototypen gefertigt.

Anbei einmal erste Eindrücke der Vorarbeit!!!

Im Kunstprojekt machen sich unsere Schülerinnen und Schüler viele Gedanken darüber, wie sich die 42 Männer beim Abtransport gefühlt haben (Bild 1). Im Bild 2 geht es unseren Schülerinnen und Schülern um das Erleben der Männer und ihren Familien. Im Bild 3 werden Gedanken und Erlebnisse angesichts des Krieges und der Verfolgung thematisiert. Im Bild 4 wird der Weg dargestellt mit dem Faden der Erinnerung.  Weitere Eindrücke sind unter dem angegebenen Link zu finden.

Folgende Projektgruppen gibt es:

Kollaboration

Plakate und Banner

Jüdische Gedenkstätten

Pogromnacht 

Button erstellen

Symbole herstellen

Flyer erstellen

Flucht und Vertreibung (Künstlerisches /Kreatives) 

Theater AG

Chor AG

Planung, Fertigung von Schlüsselanhänger mit dem Leitmotiv 



Infomaterial und Leittexte zum Erinnerungsgang




                                                                                                                                                                                             26.06.2019

Essen in der Klinkerburg im Zuge des Benimmtrainings                                                    

Während in der Schule fleißig gearbeitet wird, isst die die Klasse 10d heute in der Klinkerburg. In einem sehr schönen Ambiente können unsere Schülerinnen und Schüler ihr hervorragendes Verhalten unter Beweis stellen. Auf einen geselliges Beisammensein!



Das duftet… Unsere 7. Klassen besuchen die Stadtbäckerei Oldenburg

 Dort waren wir aber nicht zum Essen, sondern wir durften im Rahmen der Berufsorientierung im Wirtschaftsunterricht die Backstube des Oldenburger Betriebs besichtigen!

 



 "Der erste Eindruck zählt!" - Bewerbungstraining einmal anders... 

In einem zweitägigen Seminar (12.6./ 13.6.2019) zum Thema „Zukunft- Ausbildung- Beruf“ in der Akademie Stapelfeld erhielten 15 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a ein intensives Training zum Thema „Bewerbung“. Es wurde  an folgenden Fragestellungen gearbeitet: Wie mache ich bei ein em Bewerbungsgespräch einen guten, sicheren und freundlichen Eindruck? Wie setze ich meine eigenen Stärken und Fähigkeiten ins rechte Licht? Wie gehe ich geschickt mit „Lampenfieber“ um?

In angenehmer Lernatmosphäre, mit viel guter Laune und viel Engagement erwarben die Schülerinnen und Schüler hilfreiche Tipps und viele nützliche Informationen für einen guten ersten Eindruck in einem Bewerbungsgespräch. Auch erarbeiteten sie Präsentationen zum eigenen „ICH“.

Begleitet und unterstützt wurde das Seminar in den sehr arbeitsreichen Stunden von Frau Marten- Meyer (Berufsberaterin), Frau Balzer (Berufseinstiegsbegleiterin) und Frau Gaden (Klassenlehrerin).

Das freie Sprechen wurde trainiert, indem die Schülerinnen und Schüler ihre Eigenportraits vor geladenen Experten aus der freien Wirtschaft vorstellten.

In abschließenden simulierten Bewerbungsgesprächen mit den Experten konnten die Schülerinnen und Schüler ihre erlernten Techniken anwenden. Dabei wuchs so mancher über sich hinaus.

Ein geselliger Teil mit Stockbrot am Lagerfeuer durfte natürlich auch nicht fehlen und machte das Seminar zu einer erfolgreichen Veranstaltung. J

Ermöglicht und gesponsert wurde dieses Seminar durch den Rotary Club Oldenburg- Schloss, der u.a. junge Menschen auf dem Weg zum Beruf unterstützt.

DANKE für diese tolle Aktion!                                                                                        gez. Heike Gaden


 

Anmeldung an der OBS Ofenerdiek

Liebe Eltern, die neuen Anmeldeformulare für unsere OBS Ofenerdiek sind da. Durch ein Klicken auf den unteren Button gelangen Sie zu den Anmeldeformularen I bis III, die herunterladen und ausdrucken können. 



 Projekt "Plastikalarm" - So wird aus Abfall Kunst

Die Ergebnisse unserer Schüler sind noch bis zum 04. Mai in der Kulturhalle am Pferdemarkt zu sehen.


 

Ali Baba und die 55 Räuber                                                                                                                                               24.04.2019     

Nicht nur gute Zeugnisnoten entscheiden darüber, ob ein junger Mensch einen Ausbildungsplatz bekommt. Das Arbeits- und Sozialverhalten spielt zunehmend eine große Rolle für Arbeitgeber.



Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern schöne und erholsame Osterferien sowie den    Abschlussklassen viel Erfolg bei den Prüfungen nach den Ferien!!!    

                                Das Kollegium der OBS Ofenerdiek                                       

Anmeldetermine für die zukünftigen fünften Klassen

Die Termine zur Anmeldung von Schülerinnen und Schülern für die kommenden fünften Klassen liegen an folgenden Tagen:

Montag                                 27.05.2019: 8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Dienstag                               28.05.2019: 8.00 Uhr - 12.00 Uhr  

                                             und nachmittags 15.00 Uhr - 17.00 Uhr

Mittwoch                               29.05.2019:  8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Termine zum Kennenlernen unserer Oberschule

03.04.2019                09.00 Uhr Schnuppertag für die neuen 5. Klassen

20.05.2019                19.00 Uhr Elterninformationsabend 

Bauabschnitt 6 beginnt am 05.04.2019 - Pausenhalle größtenteils gesperrt nach den Osterferien 

Langsam aber sicher nimmt unser Schulgebäude Gestalt an. Heute beginnt der sechste Bauabschnitt. Nach den Osterferien wird die Pausenhalle größtenteils gesperrt sein. Der Durchgang für euch Schülerinnen und Schüler wird nicht möglich sein. Ihr müsst außen rumgehen, um von der Mensa zum Treppenhaus Richtung Haupteingang zu kommen.


"Bienvenue chez Ofenerdiek" - "Herzlich Willkommen bei uns in Ofenerdiek"

Besuch der Franzosen aus Cholet bei uns an der OBS Ofenerdiek 

Heute Mittag sind die Schülerinnen und Schüler aus Cholet angekommen. Herzlich Willkommen an unserer OBS. 

Wir freuen uns riesig auf den Austausch. Der Austausch läuft bis zum 05.04.2019 und wird unter Federführung von Fr. Engel organisiert.  Anbei findet man einmal einen Eindruck von den Vorbereitungen sowie das Programm der folgenden Tage.


Hier ist mächtig was los

Es folgen einige Eindrücke vom Empfang bei unserer Bürgermeisterin. Unsere Willkommensparty am Freitagabend war ein voller Erfolg. Nach dem Flashmop, der von unseren Schülerinnen und Schülern vorbereitet wurde, waren alle begeistert am Tanzen. Unsere Bühne war dabei besonders attraktiv, um gemeinsam zum Beispiel zu Macarena zu tanzen.

Begrüßung durch unsere Bürgermeisterin














Willkommensparty am Freitag

Am Samstag ging es dann in den Kletterpark



Klassenfahrt der neunten Klassen nach Hamburg

Moin, auch in diesem Jahr haben die 9. Klassen des Hauptschulzweigs an einer 3tägigen Klassenfahrt nach Hamburg teilgenommen.

Besonderes Highlight war sicherlich der Besuch der Elbphilharmonie inklusive eines fantastischen Ausblicks über Hamburg bei Nacht. Abgerundet wurde der erste Abend durch einen Besuch im Hard Rock Cafe, in dem bei Burger, Pommes und lauter Rockmusik der Abend sein musikalisches Ende fand.


Das Chokoversum sorgte dann dafür, dass nicht nur die Freunde des Deftigen sondern auch die Anhänger der süßen Seiten Hamburgs auf Ihre Kosten kamen. So gab es viele Möglichkeiten Schokolade in unterschiedlichen Darbietungen zu verkosten und letztlich auch eine ganz individuelle Variante zu kreieren.

Den nötigen geschichtlichen Hintergrund Hamburgs bot anschließend der Dungeon, in dem der eine oder andere Schüler unverhofft zu einem Hauptdarsteller wurde.

Hamburg 2019


Zweiter Platz beim Horst-Eckmeyer-Cup 2019                                                                  07.03.2019

Hurra! Unsere Schulmannschaft hat gestern den zweiten Platz beim Horst-Eckmeyer-Cup der Oldenburger Ober-, Gesamt und Förderschulen mit unserem Trainer Carsten Sievers geholt. Herzlichen Glückwunsch!!! Gut gemacht!!! 


 Theateraufführung "Der Schneemann" (nach Howard Blake)


Unsere Schülerinnen und Schüler aus den Sprachlernklassen haben erfolgreich das Stück "Der Schneemann" unter der Leitung von Petra Stehr aufgeführt. Im Kunstunterricht haben sie zudem Plakate entworfen. Wir bedanken uns für die zahlreichen Zuschauer. Die nächste Aufführung findet am Schnuppertag (03.04.2019) in der dritten und vierten Stunde im Musikraum statt. 



Der Artikel über unsere Spendenaktion aus dem Fest der Kulturen heraus ist mit einiger Verspätung veröffentlicht worden.                                                   (Münsterländische Tageszeitung vom 30.01.2019)


 Termine zum Kennenlernen unserer Oberschule

25.02.2019                19.30 Uhr Elterninformationsabend 

03.04.2019                09.00 Uhr Schnuppertag für die neuen 5. Klassen

20.05.2019                19.00 Uhr Elterninformationsabend

Chor-Schnuppertermin                                                                                                    15.02.2019

Alle Schülerinnen und Schüler, die gerne im Schulchor mitsingen möchten. Am 28.01.2018 findet ein Schnuppertermin um 14.15 Uhr vor dem Musikraum unserer Schule unter der Leitung von Fr. Weustermann statt.

In vier Wochen beginnt die Anmeldefrist für die vier Berufsbildenden Schulen.    03.01.2019

Die NWZ informiert über Profile und Termine.

Neu ab dem Schuljahr 2019/ 20:                           Anmeldung über „Schüler Online“

Die Stadt Oldenburg führt für die Schüleranmeldung an den Berufsbildenden Schulen ab dem Schuljahr 2019/ 20 das Anmeldesystem Schüler Online verbindlich ein. Es ist dann für alle Schülerinnen und Schüler der einzige Anmeldeweg, der zu einem Schulplatz an einer der Berufsbildenden Schulen führt. Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen werden über die Schule dort angemeldet und hierzu im Rahmen des Unterrichts in das System eingewiesen. Anmeldezeitraum für die Berufsbildenden Schulen: 01.02.- 20.02. 2020.

Weitere Informationen erhalten Sie unter nwzonline.de sowie hier auf der Hompage unter dem Button Berufsorientierung.

Hier einmal ein Einblick in die Plattform . Zu finden unter:  https://www.schueleranmeldung.de





„Rollibesuch“ im Profilfach „Gesundheit und Soziales“                               27.11.2018

Am 27. November 2018 bekamen wir Schülerinnen und Schüler aus dem Profil GuS der 10. Klasse Besuch von Simone Ohlrogge.

Sie erzählte uns von ihrem Schicksal am 28. Oktober 2013 und welche Folgen dieser Tag für sie hatte. Ab diesem Tag veränderte sich ihr Leben komplett. Sie und ihr Freund fuhren auf der Ofenerstraße, bis ihr der Sturm „Christian“ einen Strich durch die Rechnung machte: Ein Baum fiel auf das Auto der beiden. Ihr Freund erlitt schwere Prellungen und Simone wurde durch das Autodach eingequetscht und ab dem 7. Halswirbel verletzt. Seit diesem Tag ist sie bauchabwärts bis heute gelähmt.

Nach einer Notoperation im Evangelischen Krankenhaus Oldenburg kam sie für 10 Monat in eine Spezialklinik für Querschnittgelähmte nach Hamburg- Bergedorf. Dort lernte sie vor allem die alltäglichen Dinge, zum Beispiel sich anzuziehen, zu essen und zu trinken oder sich „ganz normal“ im Bett umzudrehen.

Während ihres Aufenthaltes in der Klinik musste Simone sich um ein neues Zuhause kümmern, da sie nicht mehr in ihre Wohnung zurück konnte. Barrierefrei musste es nun sein und Simone und ihr Freund, heute übrigens ihr Ehemann, kauften sich einen Bungalow.

Dieser wurde komplett umgebaut und den Bedürfnissen einer Rollstuhlfahrerin angepasst.

Im Alltag stößt Simone immer noch an vielen Orten auf Barrieren, zum Beispiel erläutert sie uns die Toilettensituation in Oldenburger und ihre Erfahrungen mit Restaurantbesuchen.

Am Ende des Treffens machten wir alle mit Simone ein Foto und verabschiedeten uns von ihr und ihrem Mann, der ebenfalls seine Sichtweisen und Erfahrungen mit in den Unterricht eingebracht hatte.

Ihr Besuch hat uns sehr berührt und uns viele neue Eindrücke gegeben. Viele aus unserem Kurs haben eine ganz neue Sichtweise auf Menschen mit Behinderungen bekommen und sind sehr beeindruckt von Simones Ehrgeiz und Stärke.

Ich kann nur sagen, dass Simone meinen Respekt verdient und ich ihr wünsche, dass sie weiter kämpft und weiterhin mit so viel Freude ihr Leben meistert.

Chiara Bunjes, Kl. 10d


Erlebnisse auf der Betriebserkundung durch die Meyer Werft in Papenburg:               27.11.2018

Die Ausmaße der Meyer Werft

Am Profiltag erkundeten unsere Profilkurse Technik und Wirtschaft aus dem 9 und 10 Jahrgang die Meyer Werft in Papenburg. Am Zeitspeicher in Papenburg stiegen die Erkundungsbegleiter in unseren Bus zu und erzählten uns bereits auf der Fahrt zur Werft etwas über die Geschichte und die Ausmaße der Hallen. Auf dem Werftgelände angekommen schauten wir uns zunächst in einem privaten Kino einen kurzen Film über den Aufbau der Werft an sich und die Arbeitsabläufe an. Beeindruckend ist, dass heutzutage für ein Kreuzfahrtschiff wie die Celebrity Silhouette gerade einmal ein Jahr für den Bau benötigt wird. Derzeit schafft die Meyer Werft drei Kreuzfahrtschiffe pro Jahr.

Was wir in der Meyer Werft sahen

Anschließend erfuhren wir, dass die Werft im 18. Jahrhundert als Holzschiffswerft gegründet wurde und sich heute bereits in sechster Generation im Besitz der Familie Meyer befindet. Anhand eines Modells wurde uns noch einmal verdeutlicht, wie groß die Hallen tatsächlich sind. Betreten durften wir die zwei Hallen zwar nicht, aber es gibt genug Möglichkeiten, hineinzuschauen. Interessant war es, zu erfahren, dass teilweise der Bau eines zweiten Schiffes in der gleichen Halle begonnen wird, während an dem ersten noch gearbeitet wird. Für uns neu war die Tatsache, dass die Kabinen schon komplett fertig sind und dann nach einander eingebaut werden.

In  Bezug auf die Berufsorientierung erhielten wir einen umfassenden Eindruck über die Ausbildungsmöglichkeiten und Tätigkeitsfelder an der Meyer Werft selbst. Aber auch Oldenburger Unternehmen arbeiten für die Meyer Werft und entwickeln z.B. Kinosäle für die Kreuzfahrtschiffe. Die Erkundung endete mit einem zweiten kurzen Film über die Überführung der Kreuzfahrtschiffe von der Ems in die Nordsee. Insgesamt dauert die Führung ca. 2 Stunden und ist äußerst interessant, auch wenn man kein Technik-Spezialist ist.



Erinnerungsgang 2018 

Wir haben heute das Licht und die Aufgabe übernommen, den Erinnerungsgang 2019 zu gestalten.

Vielen Dank Ayk für deine Worte!



 Erinnerungsgang 2018    DEM VERGESSEN ENTGEGENTRETEN

Der Start des Erinnerungsganges ist am 10.11.2018 um 15.00 Uhr im Innenhof der Landesbibliothek am Pferdemarkt.

Im nächsten Jahr 2019 wird unsere OBS Ofenerdiek den Erinnerungsgang gestalten. Wir werden die Aufgabe "... dem Vergessenen entgegentreten, für eine weltoffenere, tolerantere und gerechtere Gesellschaft" sensibel gestalten.

Am 9. November 1938 wurden in ganz Deutschland – auch hier in Oldenburg – schwere Verbrechen gegen die jüdische Bevölkerung begangen.
Sehr viele Synagogen wurden geschändet und in Brand gesetzt. Am 10. November wurden jüdische Männer unter den Augen der Oldenburger Bevölkerung von der Polizeikaserne am Pferdemarkt (heutige Landesbibliothek) zum Gerichtsgefängnis getrieben, um von dort in das KZ Sachsenhausen verbracht zu werden. Beim Erinnerungsgang wird dieser Weg im Gedenken an die Opfer des NS-Terrors schweigend nachgegangen.
Dem Vergessen entgegentreten – unter diesem Titel wurden drei Reden veröffentlicht, welche im Jahr 1988 zum 50. Jahrestag der Pogromnacht von den Rabbinern Henry G. Brandt und Leo Trepp sowie Michael Daxner, dem ehemaligen Präsidenten der Universität Oldenburg, gehalten wurden – Erinnerungsreden für die Zukunft. Dies gilt auch und gerade 30 Jahre später zum 80. Jahrestag der Novemberpogrome.
Entgegentreten ist ein aktiver Vorgang, so ist es der Wunsch der Liebfrauenschule Oldenburg, die den diesjährigen Erinnerungsgang gestaltet, dass gerade viele junge Menschen in Oldenburg und überall
immer wieder aufstehen und dem Vergessen entgegentreten, für eine weltoffenere, tolerantere und gerechtere Gesellschaft.

Programm 2018:


 Sondersitzung des Schulausschusses zur Stärkung der Oldenburger Oberschulen    01.11.2018

Am vergangenen Montag hat der Schulausschuss in einer Sondersitzung zur Stärkung der Oldenburger Oberschulen getagt. Austragungsort war unsere schöne Mensa. Es haben sich alle vier Oberschulen (Eversten, Osternburg, Alexanderstraße und Ofenerdiek) mit ihren Schwerpunkten vorgestellt. Der Ausschuss zeigte sich sehr angetan und beeindruckt vom Engagement unserer Schulen. Anbei einmal ein paar Eindrucke der Präsentation.


Unsere Schule wird immer schöner - Die Arbeiten an der Außenfassade geben uns ein neues Gesicht

Zusätzlich zum wunderschönen Stadtteilpark als tolle Bereicherung für unser Schulleben erhält unser Gebäude gerade eine neue Fassade, die uns ein besonders einladendes Gesicht verleiht. Darauf sind wir mächtig stolz. Derzeitige Umbaumaßnahmen und die damit einhergehende räumliche Mangelsituation besonders im naturwissenschaftlichen Trakt sowie der Baustellenlärm sind mit dem Blick auf das Ergebnis mit positivem Gefühl zu ertragen.  Die Anlagen vor unserem Hauptgebäude sind angelegt. 

Unsere naturwissenschaftlichen Räume werden durch die Umbaumaßnahmen an der Fassade um einen halben Meter an der Fensterfront größer. Dieses Ergebnis ist besonders im Fach Technik gewinnbringend. Die Bilder zeigen erste Eindrücke.

 

Tag IV:  London, here we come (mit Sonnenschein und guter Laune)
- Greenwich
- Bootstour bis Westminster
- Buckingham Palace
- Tubestation
- Madame Tussaud
- Oxford Street, Piccadilly Circus, Trafalgar Square...

Die Schönheit der Natur - Unsere Jungs aus den Klassen 7 waren heute ganz herbstlich kreativ!                                                                                                                                                                                                                                          17.10.2018

 Regen am Tag III -     Ab zur Isle of Wight, das Osborne House besuchen.     17.10.2018


Brighton Tag II - Strammes Programm bei bestem Wetter - Impressionen                      16.10.2018    


Wir sind fast angekommen!!!             15.10.2018

White cliffs of dover auf der Fährüberfahrt von Calais nach Dover. Und um 19.00 Uhr steht das Kennenlernen der örtlichen Betreuerin sowie der Gastfamilien an.



Brighton - Wir kommen!!!             15.10.2018

Heute Morgen haben sich unsere 54 Englandfahrer unter der Leitung von Fr. Weustermann, Fr. Spengemann und Hr. Erdmann pünktlich um 04.45 Uhr vom Pferdemarkt aus auf den Weg nach Brighton gemacht. Die Stimmung ist hervorragend!



Herzlichen Glückwunsch!!!                                             20.09.2018

Unsere Mädchenfußballmannschaft hat am Mittwoch (19.09.2018) den 5. Platz beim Turnier belegt und war damit die beste Oldenburger Oberschule. Super gemacht!



 Sponsorenlauf bei schönstem Wetter                                                                                18.09.2018  

Am Dienstag (18.09.2018) fand unser Sponsorenlauf bei schönstem Wetter statt.      

 „Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck!“               Bewerbungstraining einmal anders.....

 In einem zweitägigen Seminar (12.09./13.9.2018) zum Thema „Zukunft- Ausbildung- Beruf“ in der Akademie Stapelfeld erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a ein intensives Training zum Thema „Bewerbung“. Ermöglicht wurde dieses Seminar durch den Oldenburger Rotary Club, der u.a. junge Menschen auf dem Weg zum Job unterstützt.

In angenehmer Lernatmosphäre und mit viel guter Laune erwarben die Schülerinnen und Schüler nützliche Informationen für die Bewerbung und das Bewerbungsgespräch sowie Tipps für einen guten ersten Eindruck.

Frau Marten- Meyer (Berufsberaterin), Frau Gebühr (Berufseinstiegsbegleiterin), Frau Vollmer- Nordbruch (Klassenlehrerin) und Frau Gaden unterstützen die Schülerinnen und Schüler in den arbeitsreichen Stunden.

In Teamarbeiten und in Gesprächen mit Expertinnen und Experten aus der freien Wirtschaft wuchs so mancher über sich hinaus und für einige TeilnehmerInnen ergaben sich sogar Möglichkeiten für freiwillige Praktika mit der Aussicht auf Ausbildungsplätze.

Ein geselliger Teil mit Stockbrot am Lagerfeuer durfte natürlich auch nicht fehlen und machte das Seminar zu einer sehr erfolgreichen Veranstaltung. J

(gez. H. Gaden)

 



Schüler und Schülerinnen der Sprachlernklasse 2 von der Oberschule Ofenerdiek haben in den vergangenen Wochen für den Oldenburger Lokalsender OEins eine Radiosendung über den Stadtteilpark Swarte-Moor gestaltet und verschiedene Personengruppen dazu befragt.

Der Sender unterstützt mit seinem Projekt Radio Globale besonders zugewanderte Menschen und gibt ihnen die Möglichkeit, sich sowohl im Lokalradio als auch im Lokalfernsehen aktiv zu beteiligen.

Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Cornelia Fesser und den Studentinnen Bianca von Husen und Rieke Kempen, die ehrenamtlich für den Radiosender OEins arbeiten, wurden Fragen zum Stadtteilpark und zur Freizeitgestaltung entwickelt.Weiterlesen....



Mittendrin...die Schulzeitung der Oberschule Ofenerdiek

 

 nun ist es da, unser Jahrbuch (unsere Schulzeitung) „Mittendrin“! Auf mehr als 80 Seiten wird über Aktionen, Ausflüge, Klassenfahrten und Aktuelles aller Jahrgänge unserer Ofenerdieker Oberschule berichtet. Natürlich auch mit allen Klassenfotos und ganz vielen anderen tollen Bildern. Gesammelt sind die Jahrbücher am Ende der Schulzeit ein toller Erinnerungsschatz!!! Für nur 1€ bis zum Freitag, den 22.06., gibt es ein Exemplar. So sind auch Sie und ihr „Mittendrin“ in unserer Oberschule.

Ein Blick in die Zeitung:

 


 Stadtteilparkeröffnung am Sonntag, den 6.Mai 2018


"Benimm ist in"

Schon lange ist es vorbei, dass allein die Zeugnisnoten darüber entscheiden, ob ein junger Mensch einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz erhält. Das Arbeits- und Sozialverhalten spielt eine zunehmend große Rolle.

Moderne und erfolgreiche Unternehmen setzen immer mehr auf Jugendliche, die sich „benehmen können“ und wissen, wie man sich in bestimmten Situationen verhält.

Seit einigen Jahren führt Herr Beyer (Inhaber der Tanzschule Beyer und IHK geprüfter „Trainer für Umgangsformen im Beruf“) an der OBS Ofenerdiek in den Klassen 9 und 10 das „Anti- Blamier- Programm“ durch.

Ziel ist es, die Schülerinnen und Schülern in ihren sozialen Kompetenzen zu stärken und ihnen eine erhöhte Selbstsicherheit im Umgang mit Menschen zu vermitteln.

Dazu gehören u.a. Themen wie das richtige Grüßen und Begrüßen, richtiges Vorstellen und Bekanntmachen, das Verhalten in Bewerbungsgesprächen, die „richtige“ Kleidung, der Umgang mit modernen Kommunikationstechniken und das Verhalten beim Essen gehen.

„Krönender“ Abschluss des Trainings ist ein gemeinsamer Restaurantbesuch.

In diesem Jahr besuchten 55 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs mit ihren Klassenlehrkräften und Herrn Beyer das „Restaurant Antalya“ und genossen in stimmungsvoller Atmosphäre ein 3-Gänge Menü. Gelerntes konnte unter Beweis gestellt werden und alle waren sich am Ende einig... „Benimm ist in“ und WIR  blamieren uns nicht!

Abschlussfahrt nach Köln 2018

533! Die Zahl haben sich viele Schüler der Klassen 10a und 10b der Oberschule Ofenerdiek gemerkt. Denn dies ist die Anzahl der Stufen, die die Schüler bezwingen mussten bis sie die Spitze des Kölner Doms erreicht hatten. Anstrengend, jedoch auch sehr lohnenswert, da oben angekommen ein fantastischer Ausblick bei herrlichstem Sonnenschein auf die Schüler wartete.Weiterlesen....

Studienfahrt nach Berlin

Vom 28.02. bis 1.03.2018 fuhren die Klassen 9 c, d und e nach Berlin. Die Reise begann am Mittwoch mit einer siebenstündigen Busfahrt. Als wir angekommen sind, besichtigten wir zuerst das Schloss Charlottenburg. Anschließend informierten wir uns in dem Museum „Story of Berlin“ über die Geschichte Berlins. Dazu gehörte auch eine Führung durch einen originalen Atomschutzbunker unter dem Kurfürstendamm, der noch heute im Ernstfall 3.592 Menschen Schutz bieten kann.Weiterlesen....

Kunstprojekt "Fake"

Zur Zeit nimmt die Klasse 7c der OBS Ofenerdiek in Begleitung von Petra Stehr an dem Projekt "Fake" der Oldenburger Kunstschule teil.

Zusammen mit den KünstlerInnen Susanne Barrelmann und Georg Lisek entstehen erstaunliche Produkte, die in einer Ausstellung (Ausstellungseröffnung voraussichtlich am 17.4.2018) zusammen mit allen Produkten der anderen Workshops präsentiert werden.


Neue Heimat - Neue Erfahrungen

Sprachlernschüler der Sprachlernklasse 2 der Oberschule Ofenerdiek gestalten eine Sendung beim Radiosender OEins

„Noch 30 Sekunden, noch 20, noch 10 … und Aufnahme.“ Das rote Lämpchen leuchtet, der Aufnahmeleiter hebt den Arm und die Aufnahme unserer einstündigen Radiosendung beginnt.

Wir sind zu Gast beim Fernseh- und Radiosender Oldenburg Eins und gestalten eine Sendung bei Radio Globale, einem Projekt, das besonders zugewanderten Migrant*innen die Möglichkeit bietet, Radio zu erleben und mitzugestalten. Weiterlesen....



Die Skifahrt 2018



Am Samstag, den 13. Januar 2018 war es endlich wieder so weit…die zweite Skifreizeit der OBS Ofenerdiek startete. Gegen 06.00 Uhr brachen wir, Frau Arens und Frau Poets mit 19 Schülerinnen und Schülern der 7. bis 10. Klassen unserer Schule nach Sefeld in Tirol auf. Weiterlesen....