Oberschule Ofenerdiek

Kontakt

 

schulhof k

Oberschule Ofenerdiek

Lagerstraße 32

26125 Oldenburg

 

Tel.:    0441/96092-0

Fax.:   0441/96092-29

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Termine

Mittwoch, 23. August 2017
Betriebsbesichtigung 8c
Montag, 28. August 2017
Gesamtelternabend
Mittwoch, 30. August 2017
Sport- und Spielefest
Montag, 04. September 2017
Klassenfahrt Jahrgang 6
Dienstag, 05. September 2017
Klassenfahrt Jahrgang 6
Mittwoch, 06. September 2017
Klassenfahrt Jahrgang 6
Mittwoch, 06. September 2017
Betriebsbesichtigung 8b
Donnerstag, 07. September 2017
Klassenfahrt Jahrgang 6
Freitag, 08. September 2017
Klassenfahrt Jahrgang 6
Montag, 02. Oktober 2017
Herbstferien

IServ

iserv

 

 

Anmeldung

 Organisation des Unterrichts

1.Die neue Unterrichtsorganisation gilt ab dem Schuljahr 2017/18 aufsteigend für die neuen Klassen 5

Unterricht

 

5. und 6. Jahrgang

gemeinsamer Unterricht: Alle Schüler werden in allen Fächern gemeinsam unterrichtet.

 
7-10. Jahrgang

komplette Trennung nach Schulzweigen: Ab dem 7. Schuljahrgang wird der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler schulzweigbezogen unterrichtet. Sie werden dann, auf Grundlage der Noten und nach Absprache mit den Eltern,

dem Hauptschulzweig mit einer stärkeren Berufsorientierung oder

dem Realschulzweig mit einer verstärkten Allgemeinbildung und einer Profilbildung zugewiesen.

 

Alle Abschlüsse in beiden Schulzweigen möglich

In beiden Schulzweigen können alle Abschlüsse des Sekundarbereichs I erworben werden, die zu einer Fortsetzung des Bildungsweges in einer beruflichen Vollzeitschule oder in der gymnasialen Oberstufe berechtigen.

 

2. Die alte Unterrichtsorganisation gilt für die Klassen 6 bis 10


5. und 6. Jahrgang

gemeinsamer Unterricht: Alle Schüler werden gemeinsam unterrichtet.

 

7. und 8.Jahrgang

Kursdifferenzierung in der Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik: Am Ende der 6. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer Leistungsvoraussetzungen und ihres Leistungsvermögens auf der Grundlage des Beschlusses der Klassenkonferenz in den Fächern Mathe, Englisch und Deutsch den Kursen G und E zugewiesen. Die Grundkurse Kurse arbeiten auf Grundlage der Kerncurricula der Hauptschule, die Erweiterungskurse auf Grundlage der Kerncurricula der Realschule. Kursumstufungen sind nach jedem Schulhalbjahr möglich.

gemeinsamer Unterricht: Alle Schüler werden in allen anderen Fächern gemeinsam unterrichtet.

 

9. und 10. Jahrgang

komplette Trennung nach Schulzweigen: Ab dem 9. Schuljahrgang wird der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler schulzweigbezogen unterrichtet. Sie werden dann, auf Grundlage der Noten und nach Absprache mit den Eltern,

dem Hauptschulzweig mit einer stärkeren Berufsorientierung oder

dem Realschulzweig mit einer verstärkten Allgemeinbildung und einer Profilbildung zugewiesen.

 

Alle Abschlüsse in beiden Schulzweigen möglich

In beiden Schulzweigen können alle Abschlüsse des Sekundarbereichs I erworben werden, die zu einer Fortsetzung des Bildungsweges in einer beruflichen Vollzeitschule oder in der gymnasialen Oberstufe berechtigen.