Oberschule Ofenerdiek

Kontakt

 

schulhof k

Oberschule Ofenerdiek

Lagerstraße 32

26125 Oldenburg

 

Tel.:    0441/96092-0

Fax.:   0441/96092-29

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Termine

Montag, 23. Oktober 2017
Klassentage 5a,5b
Dienstag, 24. Oktober 2017
Klassentage 5a,5b
Dienstag, 24. Oktober 2017
Exkursion Profile 9 und 10
Mittwoch, 25. Oktober 2017
Klassentage 5a,5b
Montag, 30. Oktober 2017
unterrichtsfrei (Reformationstag)
Dienstag, 31. Oktober 2017
unterrichtsfrei (Reformationstag)
Donnerstag, 23. November 2017
Elternsprechtag

IServ

iserv

 

 

Anmeldung

Sie wollen Bewegung auf Papier bringen - NWZ vom 8.9.2017

von Sascha Rühl

Fahrradfahren, tanzen oder singen und dabei Kunst schaffen? Das Oldenburger Zeichenfestival widmet sich in diesem Jahr der Bewegung.

Zeichenfestival 4

Oldenburg Die sechste Edition des Oldenburger Zeichenfestivals „ausgezeichnet!“ der Oldenburger Kunstschule steht in diesem Jahr unter dem Motto „bewegt“. Spannende Schülerprojekte und ein Publikumsprogramm sollen zeigen, was und wie Zeichnung (in) Bewegung bringt. „Das ist ein Thema mit vielen Aspekten“, weiß Deliane Rohlfs, Geschäftsführerin der Oldenburger Kunstschule. Das soll von Dienstag, 26. September, bis Samstag, 7. Oktober, in unterschiedlichsten Variationen und durch die Mitarbeit von Künstlern aus ganz Deutschland zusammen mit Schülern und Interessierten aus Oldenburg umgesetzt werden. „Wir freuen uns, mit dem Zeichenfestival so viele Künstler, Expertisen und Professionen nach Oldenburg holen zu können“, sagt Rohlfs.

Zeichenfestival 1Fahrräder sollen zu Zeichengeräten werden, es wird mit Videobildern gearbeitet, eine Tänzerin überträgt Bewegung in Zeichnungen, es geht um Sport und auch Gesang soll seinen Weg auf leeres Papier finden. „Die Fahrräder fahren auf großen Planen, die anschließend an die Außenfassade der Bauwerkhalle kommen“, erläutert Künstlerin Beata Maria Wörz, die für die organisatorische und künstlerische Leitung zuständig ist. Auch im Edith-Russ-Haus, im Landesmuseum Natur und Mensch, im Laden der EnorMedia am Schloßplatz 11 und in der Oldenburger Fußgängerzone soll Künstlerisches geschaffen werden.

Aktuell seien die Oldenburger aufgefordert, auf in der Stadt verteilten Postkarten eine eigene Idee zu zeichnen und sie einzuschicken. „Was bewegt / bewegen Sie?“ steht auf den Karten, deren Rückseite natürlich weiß ist. „Noch bis zum 18. September können die Karten eingeschickt werden“, sagt Deliane Rohlfs.

Das Festival ist aufgeteilt in öffentliche und nichtöffentliche Aktionen, an denen nur Oldenburger Schüler mitarbeiten.

Beteiligt sind das Berufsschulzentrum für Technik und Gestaltung, die IGS Flötenteich, die IGS Kreyenbrück, die Liebfrauenschule Oldenburg, die OBS Alexanderstraße und die OBS Ofenerdiek. Außerdem gibt es eine Kooperation mit der OBS Eversten.

Vom 18. bis 22. September findet eine Projektwoche mit den Schülern an unterschiedlichen Orten in der Stadt statt. „Die Lehrer haben gesagt, dass das, was wir hier machen, noch lange nachhallt. Vieles vergessen sie, aber diese Aktionen bleiben im Gedächtnis“, weiß Beate Maria Wörz.

 

 

Zeichenfestival 3